Tags

, , , , ,

Als Blueflower im Jahr 2010 an mich herantrat und meinte, sie würde gerne einen meiner Songs in einem HD-Video festhalten, tüftelten wir lange herum. Damals hatte ich grade meine heiße Dubstep-Phase, es gab legendäre Partys in Wien, ich war inspriert und ich hatte gerade meinen ersten, selbst produzierten Dubstep-Song “Lust & Pain” beim bekannten und hoch angesehenen Label Dubkraft untergebracht. “Lust & Pain” lautete somit auch das Motto unseres Videos, bei dem ausschließlich Frauen mitwirkten.

Blueflower hat nicht nur die Visuals, die im Video zu sehen sind, selbst gemacht und die Szenen konzipiert, sondern auch alles selbst in HD gedreht, geschnitten und das gesamte Material produziert. Damals war das mit HD noch ein relativ großer Aufwand, die Festplatten-Speicher waren noch nicht so gigantisch wie heute und das Material daher ziemlich mühsam zum Nachbearbeiten. Ich habe tiefsten Respekt vor dieser Meisterleistung, denn ich finde, das Video ist hochprofessionell geworden. Blueflower lebt mittlerweile in Seattle, USA. Wer von ihrer Arbeit ebenso begeistert ich, wie ich, dann könnt ihr hier folgen.

“Tief, dröhnend, dreckig, geil!” lautete das Fazit eines YouTube-Nutzers. Warum auch nicht?! Wir stellten uns nie die Frage, ob Frauen nicht auch Lust verspüren und das auch zeigen dürfen, oder ob Frauen nicht auch Musik machen oder Videos drehen, technikbegeistert sein dürfen. Wir taten einfach, was wir tun wollten. Selbstbestimmt. Ohne auf Konventionen zu achten. Wir wissen, bei den Männern kam das Video gut an. Feedback von Frauen war jedoch Mangelware. Falls sich jetzt wer berufen fühlt, aufzuschreien, fühlt euch frei, den Beitrag zu kommentieren!

Advertisements