Tags

, , , ,

Wie bereits erwähnt, habe ich 2015 ein neues Projekt gestartet: Musik mit Message. Die Botschaften der Songs drehen sich um Technologie-Kritik und sollen Menschen zum Nachdenken bewegen. Ich zeige Dsystopien auf, die sich, wenn wir nicht aufpassen, bewahrheiten könnten – oder teilweise schon bewahrheitet haben. Und die wundervolle Kitsune, die es vorzieht, anonym zu bleiben, spricht den Text für mich ein.

“Excuse Me, Terrorism!” ist der zweite Song, den ich unter Creative Commons-Lizenz veröffentlicht habe (ja, ihr dürft ihn ganz legal runterladen und weitergeben!). Er widmet sich der Tatsache, dass Terrorismus als Vorwand benutzt wird, um Sicherheitsmaßnahmen  wie Vorratsdatenspeicherung oder Fluggastdatenspeicherung einzuführen. 239 Anti-Terror-Maßnahmen sind seit 9/11 eingeführt worden. Zahlen über dadurch vereitelte Anschläge gelangen jedoch, wie ich an anderer Stelle schon angemerkt habe, keine an die Öffentlichkeit.

Daher: Fuck YOU, Terrorism! Im Songtext hab ich’s etwas höflicher formuliert.

Advertisements